El Molino, La Mancha 2006

Der Wein erinnert mich an Teer und Straßenbau. Das kann ja vorkommen beim jungen Tempranillo oder Syrah. Dazu kommt allerdings eine seltsam grasige Note. Ich habe das Gefühl, dass die Reben zu früh geerntet wurden. In meinem Glas schwimmt zudem eine schwer zu definierende glibbrige Substanz.

Hm. Das kippe ich dann mal lieber weg. Dann lieber Weine von Parra Jimenez, wenn es La Mancha sein soll. Und die sind auch Bio.

Gefunden ebenfalls im Herbstzeitlosenpaket bei Delinat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.