Mixtouren: Weinproben

Wer die Chance hat, an einer öffentlichen Weinprobe mit einer guten Auswahl an Weinen teilnehmen zu können, sollte das einfach mal tun. Es bietet sich einem dann die Möglichkeit, Weine zu verkosten, an die man sonst gar nicht herankommt. Und wenn man nicht professionell mit Wein zu tun hat wie ich zum Beispiel, ist es sonst einfach zu teuer. Außerdem gibt es vielleicht die Chance, Weine auch mal vertikal zu kosten, sprich, einen Wein von einem Erzeuger aus verschiedenen Jahrgängen gegenüberzustellen. Solch eine Probe kann für Menschen, die ihren Weinsinn schulen wollen, sehr lehrreich sein und schlicht Spaß machen. Ich hatte es leider vergessen anzukündigen, aber bei Moevenpick-Weinland gab es in den Läden in ganz Deutschland von Donnerstag bis Samstag die Möglichkeit, sich durch verschiedene Weine zu trinken. Da sollte es keine Berührungsängste geben. Man zahlt pro Glas so zwischen 2,50 € für beispielsweise ein Glas Monzinger Frühlingsplätzchen, Riesling Großes Gewächs 2006 von Emrich-Schönleber, bis 26 € für ein Glas 1999er Grange von Penfolds. Dann kann man mit dem Personal quatschen und mit anderen Interessierten und so lange bleiben, wie man will, und ich hatte auch überhaupt nicht das Gefühl, irgendetwas kaufen zu müssen. Was ich allerdings dann doch getan habe, nämlich die letzte vorhandene Flasche der raren Vinothekenfüllung Grüner Veltliner Smaragd von Knoll aus der Wachau. Mehr dazu gibt es bei Herrn Scheuermann in erwähntem Buch auf den Seiten 92 ff.

Knoll Vinothekenfüllung Veltliner 2006

Ich habe mich also heute Morgen mit einigen Weinen befasst, auf die ich zum Teil sehr neugierig war bzw. die ich schon immer mal probieren wollte. In der Reihenfolge waren das:

  • Billecart-Salmon, Cuvée Elisabeth Salmon Brut Rosé 1998, Champagne
  • Emrich-Schönleber, Monzinger Frühlingsplätzchen, Riesling Großes Gewächs 2006, Nahe
  • Mosbacher, Ungeheuer Forst, Riesling Großes Gewächs, 2003–2006, Pfalz
  • Knoll, Vinothekenfüllung, Grüner Veltliner Smaragd, 2006, Wachau
  • Bründlmayer, Zöbinger Heiligenstein, Riesling Alte Reben 2006, Kamptal
  • Armand Rousseau, Clos de la Roche grand Cru 2004, Bourgogne Cotes de Nuit St. Georges
  • Chateau Haut-Brion, Premier Grand Cru Classé 2004, Pessac-Leognan
  • Bodegas Breton, Alba de Breton, Seleccion Especial 2001, Rioja
  • Robert Mondavi, To Kalon Cabernet Sauvignon Reserve 2000, Napa Valley
  • Penfolds, Grange 1999, Australien
  • Egon Müller, Scharzhofberg Auslese, Riesling 2003, Saar

Natürlich war die Auswahl noch beträchtlich größer. Solche Proben gibt es in diversen Weinläden immer mal wieder und dann: nur zu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.