94 Punkte? Nein, alter Sessel unter Olivenbäumchen

Das Weblog Château Petrogasm geht neue Wege in der Bewertung bzw. Beschreibung von Wein. Es verzichtet auf Worte und beschreibt die Weine mit lediglich einem Foto. Das ist spannend! Das ist unkonventionell und hilft aus der Patsche, wenn man nicht die richtigen Worte findet. Außerdem gibt es keine sprachlichen Grenzen. Ob es wirklich taugt, Sprache zu ersetzen, oder ob es nur hübsches Beiwerk sein kann, ist mir noch nicht so ganz  klar. Dazu werde ich die Postings des Blogs mal länger verfolgen. Eine weitere Schwierigkeit: Wo kriege ich die ganzen Fotos her? Selber habe ich nicht so viele, sie einfach im Internet zusammenzuklauben, wäre nicht sinnvoll, verletzt Kopierrechte und kann teuer werden, und selbst bei den günstigen Bilddatenbanken ist es auf Dauer nicht preiswert.

(via)

2 Kommentare

  1. Finde ich eine spannende Sache, bei einigen Bildern kann ich mir lebhaft vorstellen, wie der Wein schmeckt. Bei manchen der Bilderl würde ich aber (durch meine eigenen Assoziationen) vom Genuß Abstand nehmen 😉

  2. Das ist wahrscheinlich auch so gewollt, schätze ich. Die werden wohl auch nicht nur Weine präsentieren die ihnen ausnahmslos gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.