Einladung zur Weinrallye #10: Chenin Blanc, Weine zwischen Kult und Massenproduktion

Weiter geht es mit der Weinrallye und nachdem der Winzer und Blogger Harald Steffens schon in der Zusammenfassung seiner Alltagsweinrallye darauf hingewiesen hat, gebe ich den Startschuss zur Weinrallye #10. Ich freue mich, das Thema vorgeben zu können zu dieser Blograllye, die ab jetzt zweistellig durchnummeriert wird.

Weinrallye 10

Ich habe ein Thema gewählt, das ein wenig in Richtung Terrasse und laue Sommerabende weist. Zwar ist es noch nicht so weit, aber die Zeit wird kommen, da werden die roten schweren Weine im Regal liegen bleiben und die Lust kommt auf, mal wieder etwas Leichtes und Spritziges im Glas haben. Weißwein zu thematisieren war für mich daher klar. Die Frage nur, ob Anbaugebiet, Preislimit oder Rebsorte hervorzuheben wäre. Ich habe mich dann für das Thema Rebsorte entschieden und mit der Chenin Blanc für eine Traubensorte, die nicht viele auf dem Schirm haben. Das Thema für die nächste Weinrallye lautet also:

Chenin Blanc – unbekannte Vielfalt zwischen Kult- und Massenwein

Die Chenin Blanc – eine der alten weißen Rebsorten – soll bereits im neunten Jahrhundert im französischen Anjou angebaut worden sein. Dort im Umfeld der Loire gehört sie zum Standardrepertoire eines jeden Winzers und bildet die Grundlage für einfache Weine, edelsüße Weine, Schaumweine und Spitzengewächse – wie Nicolas Joly mit seinem Coulée de Serrant immer wieder beweist.

In Südafrika ist sie auch unter dem Namen Steen bekannt und belegt mit ca. 30 % die größte Rebfläche am Kap. Sie bildet dort neben dem reinsortigen Ausbau oft die Grundlage für Destillate und gespritete Weine. Auch in den USA, Argentinien, Brasilien, Chile, Israel, Mexiko, Neuseeland und Uruguay finden sich aus Chenin Blanc gekelterte Weine unterschiedlicher Qualität.

Im Gegensatz zu anderen klangvollen französischen Rebsorten fristet Chenin Blanc eher ein Schattendasein. Um dies ein klein wenig zu ändern und die Traube neu zu entdecken, wird sie hier Thema.

Das Prinzip der Weinrallye ist einfach und kann hier nachgelesen werden. Grundsätzlich kann jedes Blog, egal ob es auch sonst über Weine oder Kulinarisches schreibt oder nicht, einen Artikel veröffentlichen. Der Veröffentlichungstermin ist der 10. April 2008. Wenn veröffentlicht wird, bitte eine E-Mail schreiben an christoph ät originalverkorkt punkt de, damit ich einen Hinweis bekomme und die Artikel zusammenfassen und präsentieren kann.

Also ab in den Keller, in den eigenen Weinladen oder in den der eigenen Wahl, wälzt Bücher oder surft im Netz, lasst euch inspirieren und entscheidet euch für einen Chenin Blanc eurer Wahl. Reinsortig sollte er sein oder zumindest die Hauptrebsorte. Das ist neben dem Veröffentlichungstermin die einzige Vorgabe.

Viel Spaß!

7 Kommentare

  1. Prima Thema – für mich viel leichter zu behandeln, als Kanister-, Dosen- oder auch Alltagsweine!

    Chenin gehört zu meinen Lieblingsrebsorten und hat deshalb auch von jeher in meinem Keller einen festen Platz. Vielleicht weniger in der Kategorie leichter Terrassenwein, aber es ist ja auch ein guter Vorwand, mal wieder einen der großen Liquoreuxweine von der Loire zu öffnen, natürlich nicht chaptalisiert und von einem engagierten Winzer. Ich freu mich drauf!

  2. Hallo Iris, schön, dass dir das Thema gefällt. Bin gespannt, was du in deinem Keller finden wirst…

  3. Pingback: Viva-Vino Biowein Blog

  4. Pingback: Schreiberswein | Die nächste Etappe der Weinrallye: Chenin Blanc

  5. Pingback: Nicht mal mehr eine Woche … » originalverkorkt

  6. Pingback: Weinrallye # 10 Erster Beitrag: Kultwein in Massen | simon.klaiber.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.