Domaine Clavel, Mescladis, Coteaux du Languedoc, 2006

Akute Frühlings-, Sommer-Weinempfehlung!

Im Rahmen der letzen Weinrallye habe ich ja schon den Cado, eine Zeit vorher den Copa Santa vorgestellt. Nun also den Rosé der gleichen Domaine. Und ich muss sagen, das dieser Monsieur Pierre Clavel, dessen Weine man bei Pinard de Picard, bei K&U, bei Moevenpick oder der Weinzeche Essen bekommt, um nur einige zu nennen, mehr als überzeugt. Er versteht sein Handwerk, keine Frage, und auch wenn mir die Lobeshymnen manchmal etwas suspekt vorkommen – in diesem Fall kann ich mich nur anschließen.

Domaine Clavel, Mescladis Rosé 2006

Der Rosé mit Namen Mescladis ist eine ziemlich harmonisch abgestimmte Fruchtbombe aus Himbeeren (satt), Johannisbeeren und Stachelbeeren, eine schöne Struktur mit angenehmer Säure und Balance. Die Bombe platzt nicht einfach so, um einen nach der Explosion verdattert zurückzulassen, ratlos, geschmacklos, nein, sie hallt noch lange nach. Der Wein hat Charakter – und den, meine ich, findet man immer noch leider allzu selten bei Rosé. Der Wein liegt bei um die 6 Euro und kann damit mal ausprobiert werden, ohne dass es zu dem Geldbeutel weh tut.

Schade, dass die Flasche schon leer ist …

2 Kommentare

  1. Hi,

    das könnte Dich vielleicht interessieren, eine Vertikale mit Pierre Clavel vom letzten Jahr:

    http://berlinkitchen.com/berlinkitchen/BerlinKitchen/Entries/2007/5/11_P._Clavel_-_Tasting.html

    Hier ein Podcast mit dem Winzer P. Clavel:

    http://berlinkitchen.com/berlinkitchen/Podcast/Entries/2007/5/13_P._Clavel_Languedoc_-_Vintage_05.html

    Eine alte VKN über den 98er Copa Santa:

    “Terrific stuff! 4 hours decanted. Flavors of prune, dark fruits, spices and velvety tannins. This wine has power with no end…..This Copa Santa combines opulent meaty fruit flavors with a elegant “Cashmere”-texture . Outstanding QPR (12-15 Euro). 91-92pts.”

    Ich kann nur sagen die alten Copa Santas vor 2001 sind richtig “old school” Languedoc, TOLL.
    Danach sind die mir ein bißchen zu glattgebügelt mit der neuen Stilistik, aber trotzdem bieten die noch ein gutes PLV und sind insgesamt ganz fein.

    Grüße,
    Martin
    http://www.berlinkitchen.com

  2. Pingback: Weinrallye 11 » originalverkorkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.