Logan Weemala Merlot 2004, Central Ranges, Australien

Ooh, Donauwelle, die du den Aggregatzustand geändert hast!

Ooh, Duft nach Kirschen, satten vollreifen Kirschen, verbunden mit ein wenig Pflaume, Schokolade und leicht gebackenem Biskuitteig. Trinkbar gewordener Kirschkuchen, der du im Mund das gleiche Aroma verströmst und dazu diese ausbalancierte Kühle am Gaumen. Welch unerwarteter Spaß. Und ganz ohne Marmelade. Du schöner Begleiter für den Freitagabend am Rechner.

Logan Weemala Merlot 2004

Ooh Australien, welch nette Weine können deine kühlen Gebiete doch hervorbringen.

* Nachtrag am nächsten Abend: Mir ist das ja bei ein paar Spaniern und Australiern schon mal passiert: Weine mit kräftiger Struktur und Frucht, Weine die begeistern – und am nächsten Abend kümmerlich in sich zusammenfallen. So auch dieser Logan Merlot und der Syrah hinterher. Der Merlot ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Alkoholisch, sherryartig, Pflaumentopfaromen und dann nichts mehr, so – als hätte ich die Donauwelle in die Mikrowelle geschoben.

Logan Wines, Apple Tree Flat, Australia, Über Carl Adelseck GmbH, Weemala 2004 Merlot, Central Range, ca. 9,50 Euro

1 Kommentare

  1. Pingback: Logan Shiraz 2005, Footprint, Orange County, Australien » originalverkorkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.