Des Wagners neue Weine 1

In den letzten Jahren schon gut, 2007 noch besser. Da kann man sagen, ist ja auch nicht schwierig, das Wetter war ja gut, auch in Rheinhessen. Finde ich auch. Trotzdem ist es doch erwähnenswert bei einem aufstrebenden Weingut mit einem noch vergleichsweise jungen Weinmacher.

Wagner Stempels neue Weine

Die 2006er aus dem Hause Wagner-Stempel waren schon sehr frisch, mit schöner Frucht und viel eigenem Charakter. Neben dem Riesling vom Porphyr war der Sauvignon Blanc einfach sensationell, von den Großen Gewächsen vom Höllberg und Heerkretz ganz zu schweigen. Und auch die dazugemietete Scheurebe fand ich bemerkenswert.

Auf der Prowein fand ich dann den Querschnitt der Weine nochmal besser, mineralischer zur Frucht, mit etwas stärkerer harmonischer Säure. Vor allem haben die Weine eine eigene Handschrift, und das macht sie besonders.

Probiert habe ich nun die letzten Abende den Gutsriesling, den Chardonnay und den Weißburgunder. Ich find’s ja immer schön, wenn man von einem renommierten Weingut auch einen einfachen Riesling für vergleichsweise kleines Geld bekommt, der die Handschrift des Weingutes trägt und süffig und unkompliziert daherkommt, ohne zu einfach und zu eindimensional zu sein. In Wagner-Stempels Fall ist es der Gutsriesling, bei dem das alles zusammen passt. Die feste Steinobstfrucht, Minerale, Minerale, Minerale und frische Säure.

Der Chardonnay gefällt mir gut, sehr gut. Wie schön, dass Winzer auch hier mit diesen Trauben arbeiten – der Sauvignon Blanc von Wagner-Stempel ist für mich der beste deutsche, den ich bisher getrunken habe – und eine eigene Stilistik finden, die sich deutlich von den Allerweltschardonnays abhebt.

Einzig der aktuelle Weißburgunder lag für mich ein bisschen flach im Glas, da wollte bei mir keine rechte Begeisterung aufkommen.

Riesling, Wagner-Stempel, Rheinhessen, ca. 7,20 Euro
Chardonnay, Wagner-Stempel, Rheinhessen, ca. 8,50 Euro
Weißburgunder, Wagner-Stempel, Rheinhessen, ca. 7,20 Euro

2 Kommentare

  1. Torsten

    Sag mal, hast Du zufälligerweise noch eine Flasche vom 2007er Sauvignon Blanc im Keller?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.