Mixtour: Michaels Champagnerprobe

Es gibt Begegnungen mit Weinen, die man so schnell nicht vergisst. Immer wieder treffe ich auf wirklich gute Weine, außerordentliche Weine, aber selten auf solche, die einfach bleiben werden – in der Nase, auf der Zunge, im Gedächtnis.

Michael hatte am Samstag eine kleine Gruppe von Freunden eingeladen, um einige außergewöhnliche Champagner zu probieren, und was wir an diesem Abend öffnen konnten, war wirklich vom Feinsten, ohne Übertreibung. Ich werde die Weine und die Weingüter der Reihe nach in verschiedenen Beiträgen vorstellen.

Folgende Champagner hatten wir im Glas:

Drappier, Blanc de Blancs Signature

Louis Roederer, Brut Premier

Devaux, Le Millesime “D” de Devaux 1996

Fleury, Pinot Noir Brut 1996

Billecart-Salmon, Brut 1998

Laurent-Perrier, Brut Rosé

Krug, Grand Cuvée

Taittinger, Cômte de Champagne Millesime 1995

Dom, Ruinart Brut 1996

Louis Roederer, Cristal 2000

Dom, Perignon 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.