Pouilly-Fuissé liegt nicht neben Pouilly-Fumé

Stand ich doch am Freitag in einem meiner bevorzugten Weinläden und suchte noch einen Gegenspieler zum Quarz Sauvignon Blanc der Cantina Terlan, so einem 25 Euro Schwergewicht aus dem Süden Tirols. Ich fand einen Pouilly-Fuissé von Denis Jeandeau. Der Name sagte mir nichts und ich griff eher ein wenig blind zu.

Um zwei Sauvignon Blancs zu vergleichen, war das nicht unbedingt die richtige Wahl. Ich muss gestehen, dass ich keinen blassen Schimmer davon hatte, dass Pouilly-Fuissé mitnichten an der Loire liegt und auch keinen Sauvignon Blanc zum Inhalt hat. Ich wunderte mich schon stark ob der schweren Bananentöne im Wein und dachte an einen Chenin Blanc, um wenigstens das Gebiet zu verteidigen. Aber es wird Chardonnay angebaut in Pouilly-Fuissé, denn diese Appellation liegt im Burgund.

3 Kommentare

  1. Naja, dann habe ich auch wieder was gelernt, denn ich hätte da ebenfalls auf die Loire getippt.
    Allerdings sollte sich am Etikett des Wein schon ein Hinweis auf das Weinanbaugebiet (Loire bzw. Burgund) finden, oder?

  2. Ja, in der Tat. Aber da hatte ich irgenwie gar nicht drauf geachtet weil ich ja gar nicht davon ausgegangen war dass das gar nicht Loire sein könnte.

  3. Pingback: Secret Mineral 2006, Denis Jeandeau, Pouilly-Fuissé, Bourgogne » originalverkorkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.