Weingut Koehler, Krähberg Silvaner 2007, Rheinhessen

Axel Koehler stammt aus einer Weinbaufamilie, hat das Weinbereiten gelernt und studiert, im gleichen Abschlussjahrgang mit Daniel Wagner vom Weingut Wagner-Stempel, mit dem er auch befreundet ist, aber er hat lange Zeit keine Weine gemacht. Zu sehr unterschied sich die Idee, die Utopie Axel Koehlers, von den Ideen seines Vaters.

2007 dann hat er das Weingut übernommen, nachdem er 15 Jahre lang etwas anderes gemacht hat. Nun gibt es zwei Jahrgänge und für mich ist dieser kompromisslose, charaktervolle Stil die Neuentdeckung meines Weinjahres. Rieslinge mit einer ganz klaren Struktur, durchgegoren, rassig, geradlinig, lebendig, mit herrlichen Fruchtaromen, gewachsen auf rotliegendem Vulkangestein.

Die Überraschung aber, neben den Rieslingen, ist der Silvaner vom Krähberg aus Heimersheim.

30 Jahre alte Reben, auf Kalkmergelboden gewachsen, eine herrlich mineralisch wilde Struktur, spontan im Holz- und Steingutfass vergoren, und trotz der Tiefe, die dieser Wein hat, ist er in einer sehr einladenden Art und Weise süffig.

Ich bin froh, dass ich die Weine von Axel Koehler bei mir anbieten kann und freue mich auf den nächsten Jahrgang. Und in Kürze werde ich mal hinfahren und den Telefonaten dann auch einen Besuch folgen lassen.

Weingut Koehler, Krähberg Silvaner 2007, Rheinhessen, ausgezeichnet, 19,50,- Euro/Flasche bei originalverkorkt

1 Kommentare

  1. Pingback: Zwei Tage Rheinhessen, Zweiter Tag: Koehler und Riffel » originalverkorkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.