Präsentation der 2007er Vintage Ports in Leverkusen

Ich möchte mich an dieser Stelle gerne bei Axel Probst, World of Port, und dem Portweininstitut IVDP für die Möglichkeit bedanken, sehr intensiv die 2007er Vintage Ports verkosten zu können. Eine solche Zusammenkunft von Spitzenerzeugern, die meist auch noch direkt ihre Late Bottled Vintages mitgebracht hatten, dürfte ein Novum gewesen sein.

port_probe

Im Kasino von Bayer in Leverkusen waren, ich hatte es kürzlich angekündigt, alle großen Namen wie Niepoort, Delaforce, Cockburn, Taylor’s, Royal Oporto vertreten genauso wie viele kleine Produzenten, von denen ich teils noch gar nicht gehört hatte. Feuerheerds zum Beispiel, Passadouro oder Duorum.

Ohne mich auch nur entfernt als Spezialist dieser Weine aus dem Douro-Tal bezeichnen zu dürfen, sind mir doch einige Güter aufgefallen, die ich hier zumindest kurz auflisten möchte. Niepoort beeindruckt – wie immer? – durch herausragende Qualität. Neben ihm am Kopfenende stand Passadouro mit drei Ports, die mir ausgesprochen gut gefallen haben, ein Tisch weiter die Weine der Familie Symington, Warre’s, DOW, Quinta de Vesuvio mit außerordentlicher Qualität. Direkt ums Eck ein kleiner Erzeuger namens Duorum, aus der Reihe fallend mit mineralisch-würzigem Port sehr eigenen Stils. Weiterhin beeindruckt haben mich LBV, Silval und Noval, der Quinta do Noval mit mineralisch, eukalyptisch-kühlen Weinen mit feiner Würze und zurückhaltender Süße – ein schöner Gegenpart zu fast gezuckert wirkenden Weine, wie sie beispielsweise Andresen produziert hat.

3 Kommentare

  1. Pingback: Leverkusen - Blog - 14 Feb 2010

  2. Eine Veranstaltung, um die ich dich wahrlich beneide..
    .. Linz ist Provinz..(seufz) 😉

  3. ach ja. meist finden solche veranstaltungen ja eher in hamburg, berlin oder münchen statt. daher war ich schon sehr froh, nicht so weit fahren zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.