Valpolicella Classico Superiore Casal Vegri 2006, Ca’ la Bionda, Veneto

Ich muss geste­hen, wenn ich an Valpo­li­cella denke, denke ich an den Offe­nauss­chank von Piz­z­abu­den, in den leichter, fader roter Wein direkt neben den Soave-Pul­len steht. So ein biss­chen, wie das ital­ienis­che Pen­dant zum Trollinger gewis­ser­maßen.

Allerd­ings haben mich zwei Winzer bei der Prowein eines Besseren belehrt. Zum einen war das Hans Hen­gerer am Stand der Jun­gen Schwaben, dessen Trollinger wie Lem­berger, vor allem aber der Caber­net Franc aus­geze­ich­net war. Zum anderen habe ich bei Vina­turel den Winzer Alessan­dro Castel­lani von Ca’ la Bionda getrof­fen.

ca_la_bionda_1

Dessen Weine sind schlichtweg eine Wucht. Neben Valpo­li­cella habe ich zwei Amarone pro­biert, die so über­haupt nichts mit Über­reife oder Süße zu tun haben, son­dern expres­siv, fruchtig, dicht und unglaublich frisch und min­er­alisch daherkom­men.

Der kleine Bruder – dessen Trauben aus den Sorten Corv­ina, Corvi­none und Rondinella im Gegen­satz zum Amarone nicht angetrock­net wer­den – der Valpo­li­cella der Einzel­lage Casal Vegri hat nichts, aber auch gar nichts mit dem zu tun, was ich bisher unter dieser Gebi­ets­beze­ich­nung pro­biert habe. Der Duft von kräfti­gen, frischen Sauerkirschen steht im Glas, ver­bun­den mit einem Hauch von Wald­früchten, dun­kler Schoko­lade und eini­gen kräutri­gen Aromen und leichtem Holz. Faszinierend, wie frisch, saftig und gle­ichzeitig dicht dieser Valpo­li­cella wirkt.

ca_la_bionda_valpolicella_sup_2006

Das ist ein Wein, der im Regal ver­mut­lich leicht überse­hen wird, weil die Region einen schlechten Ruf hat und der Wein dafür den meis­ten wohl deut­lich zu teuer vorkom­men wird. Man muss ihn also bewer­ben und Überzeu­gungsar­beit leis­ten. Wer ihn allerd­ings pro­biert hat, wird ihn sicher auch noch ein zweites Mal trinken wol­len, da bin ich mir ziem­lich sicher.

Valpolicella Classico Superiore Casal Vegri 2006, Ca’ la Bionda, Veneto, 14.90 Euro

Flattr this!

1 Kommentare

  1. Hallo Christoph,

    war ver­gan­gene Woche bei CA´la Bionda und habe mich ein wenig mit Casal Vegri und Amarone eingedeckt. Mir wurde alles sehr aus­führlich von Alessan­dro erk­lärt. War ein sehr schöner Aufen­thalt auf dem Weingut.

    Danke für den Tipp!

    Gruß Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *