Die Vinothek im neuen Atlantic Congress Hotel und weshalb mich diese gerade beschäftigt

In Essen gibt es ein neues Hotel namens Atlantic Congress Hotel, direkt zentral neben der Messe am Grugapark gelegen. Es unterstreicht neben vielen anderen architektonischen Neuheiten den Wandel der Stadt. Das Atlantic, das zu einer Gruppe von Hotels gehört, die eher im Norddeutschen zu finden sind – Bremen, Bremerhaven, Kiel oder Lübeck –, hat eine klare Ausrichtung. Das wird auch direkt offensichtlich, wenn man neben dem Empfang in den Saal schaut, an den sich ein halbes Dutzend Konferenzräume anschließen. Der Standard ist sehr gut und die Küche auch. Zur Ausrichtung des Hotels gehört jedoch nicht die Ambition, einen Michelin-Stern zu erobern, sondern Tagungen und Messen sind das Thema.

beaulieu

So mag es verwundern, dass man im Souterrain in Zukunft auf einen der feinsten Weinkeller der Region treffen wird. Es ist dem Eigner der Hotelkette zu verdanken, dass der geneigte Weinliebhaber in Essen wie auch in den weiteren neuen Hotels der Gruppe in Bremen, Kiel oder Lübeck auf eine außergewöhnliche Auswahl an gereiften Gewächsen aus dem Bordeaux und Kalifornien, in geringerem, aber ebenso exklusivem Maße auch aus Spanien, Italien oder Australien treffen wird.

dominus

Da nun ein klassisches Kongresshotel wie das Atlantic Essen nicht mit einem hauptberuflichen Sommelier ausgestattet ist, haben wir den Part übernommen, uns um den Keller zu kümmern, um das Konzept und die Ausrichtung ebenso wie um die Organisation von Veranstaltungen in der Vinothek. Dies wird noch ein wenig dauern und ich werde hier die Neuigkeiten posten. Ziel ist mit Sicherheit, die Weine der Vinotheken online abzubilden, damit Interessenten direkt auf die Weine zugreifen können, um diese im Vorfeld eines Besuches sichten und buchen zu können.

beaulieu_1961

Am Freitag jedenfalls haben wir die Befüllung der Klimaschränke fertiggestellt. Das hat durchaus Freude gemacht, hat man doch selten Weine wie den 1961er Beaulieu Reserve Cabernet Sauvignon in der Hand oder einen 1970er Mayacamas. Auch Château Montelena ist dabei und man kann fast die legendäre Probe von Paris abbilden.

diamond_creek

In der mehrere tausend Flaschen umfassenden Sammlung liegen allein von Parkers 100 Punkte-Weinen, um noch ein wenig mehr Interesse zu wecken, beispielsweise:

  • Chapoutier 2005, Hermitage l’Hermite
  • Jaboulet Ainée 1990, Hermitage La Chapelle
  • Domaine du Pegau 2003, Châteauneuf du Pape »Cuvée da Capo«
  • Domaine du Pegau 2001, Châteauneuf du Pape »Cuvée da Capo«
  • Domaine du Pegau 2000, Châteauneuf du Pape »Cuvée da Capo«
  • Domaine du Pegau 1998, Châteauneuf du Pape »Cuvée da Capo«
  • Château Montrose 2003, Deuxième Cru
  • Château Montrose 1990, Deuxième Cru
  • Château Margaux 2003, Premier Cru
  • Château Margaux 1990, Premier Cru
  • Château Latour 2003, Premier Cru
  • Château Latour 2000, Premier Cru
  • Château Lafite-Rothschild 2003, Premier Cru
  • Château Lafite-Rothschild 2000, Premier Cru
  • Château Cheval Blanc 2000, Grand Cru Classé
  • Château Cheval Blanc 1990, Grand Cru Classé
  • Château Beausejour (Duffaut Lagarosse) 1990
  • Château Mouton-Rothschild 1986, Premier Cru
  • Château Mouton-Rothschild 1982, Premier Cru
  • Château Leoville Las Cases 1986, Deuxieme Cru
  • Château Leoville Las Cases 1982, Deuxieme Cru
  • Château Pichon Longieville, Comtesse de Lalande 1982, Deuxieme Cru
  • Château La Mission Haut Brion 1982, Premier Cru
  • Château La Mission Haut Brion 1975, Premier Cru

haut brion magnum

  • Redigaffi Tua Rita 2000
  • Sloan Proprietary 2002
  • Sine Qua Non 2002, Just for the Love of it, Syrah
  • Sine Qua Non 2004, Poker Face, Syrah
  • Shafer 2002, Hillside Select
  • Quilceda 2002, Creek, Cabernet Sauvignon
  • Quilceda 2003, Creek, Cabernet Sauvignon
  • Paul Hobbs 2002, Beckstoffer Vineyards To Kalon, Cabernet Sauvignon
  • Araujo Estate 2002, Eisele Vineyards, Cabernet Sauvignon
  • Groth Vineyards 1985, Cabernet Sauvignon Reserve
  • Bryant Family Vineyards 1997, Cabernet Sauvignon
  • Dalla Valle, 1996, Maya
  • Dalla Valle, 1992, Maya
  • Abreu 1997, Madrona Ranch, Cabernet Sauvignon
  • Diamond Creek Vineyards 1994, Gravely Meadow
  • Dominus Estate 1991

phelps

  • Mitolo 2003, G.A.M Shiraz (96-100)
  • Penfolds Grange 1986
  • Penfolds Grange 1976

später mehr …

4 Kommentare

  1. Ohmeingottohmeingottohmeingott!

    (sprach’s und fiel hyperventilierend vorüber)

  2. Ich war schon beim La Chapelle von Jaboulet halb bewusstlos und musste mich erst wieder mal erholen. Wer darf das bloss alles trinken? Ich hoffe, die künftigen Kongressteilnehmer haben eine Ahnung von wirklich gutem Wein. Schön, wenn man sich beruflich mit solchen Schätzen beschäftigen darf!

  3. Eline,
    ich denke, dass die Vinothek relativ unabhängig vom Tagesbetrieb laufen wird und nur auf Anmeldung geöffnet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.