Wein und Wurst

Vor einigen Tagen hatte ich das Glück, bei Wurst & Wein im Marieneck in Köln eingeladen und mit fünf originalverkorkten Weinen bei der Veranstaltung vertreten zu sein. Bisher hatte ich immer nur vom Marieneck gehört und gelesen, jetzt live gesehen und erlebt muss ich sagen, da würde ich auch gerne mal eine Veranstaltung machen. Ein typisches ehemaliges Kölner Eckgasthaus wird heute für Firmenfeiern, Erlebniskochen etc. genutzt, die Küche steht frei und offen im Raum, der klar und hell daher kommt.

An diesem Abend hat Peter Metternich, der zu den besten Metzgern in Köln gehören dürfte 10 Variationen des Themas Wurst geliefert, Torsten (Allem Anfang…) hat diesen Variationen punktgenau die Weine zur Seite gestellt. Besonders gefreut hat mich, dass meine Weine gut angekommen sind. Allen voran der Chardonnay & Weißburgunder von Alexander Gysler zu Tafelspitz, Omaschinken und Eisbein, Ziereisens Blauer Burgunder, kongenial passend zum Schwarzwälder und Tiroler Schinken, der Frühburgunder des Weingutes Bäder zu Himmel und Ääd Bratwurst mit Püree. Wohlgemerkt, Himmel un Ääd in Bratwurst verpackt. Eine ziemlich leckere Kombination.

Von den weiteren dargebotenen Weinen hat mich speziell d’Oifache überzeugt, württembergische Literqualität von Albrecht Schwegler, süffig, unkompliziert, lecker und gut sowie La Muscadelle, ein edelsüßer Weißwein der Domaine Plageols aus dem Gaillac, unterhalb des so viel teureren Sauternes gelegen. Dazu gab es eine grobe Leberpastete mit Cranberrries und, in der Pastete eingearbeitet: Schwarzbrot von Zimmermann (die Kölner Leser wissen, was ich meine).

Ein schöner, runder Abend mit viel Fachwissen kurzweilig vorgetragen und ansprechend in Szene gesetzt. Empfehlenswert.

Weitere Themen im Marieneck und darüber hinaus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.