Weinrallye Nr. 44: Die Rhône – der Fluß, der Wein, die Winzer

Während der Weinkaiser noch an der Zusammenfassung der formidablen 43. Weinrallye schreibt – das Feedback zum Thema Spätlese war ja enorm – möchte ich das Thema zur 44. Rallye ankündigen. Die Rallye läuft also zum zweiten Mal seit ihrem Entstehen über Originalverkorkt, ursprünglich ausgerichtet und auch weiterhin betreut vom Winzerblog, wo man sämtliche Informationen zur Weinrallye findet.

Es sind so klingende Namen wie Hermitage oder Châteauneuf du Pape, die das Anbaugebiet Rhône prägen und den Ruhm der Rhône-Weine ausmachen, genau so aber assoziiert man mit diesem Gebiet dünne Wässerchen aus dem großen Gebiet der Côtes du Rhône. Wie vielseitig und abwechslungsreich diese große Weinlandschaft in Frankreich zwischen diesen Extremen wirklich ist, möchte ich als Thema der Weinrallye in den Fokus rücken.

Von den Hängen der Côte-Rôtie bis zu Cornas und Saint Peray bilden sich die granitgeprägten Hänge der Nordrhône, geprägt durch Syrah und Viognier. Es ist eine der ältesten Kulturlandschaften Frankreichs. Schon die Griechen sind bis hierher vorgedrungen, die Römer haben den Weg entlang der Rhône ausgebaut um vom Mittelmeer aus nach Mittel- und Westeuropa vorzudringen. Seit 125 v.Chr. werden die rechten Hänge der nördlichen Rhône mit Rebstöcken bepflanzt. Später kamen die Päpste nach Avignon, Papast Johannes XXII. ließ im 14. Jhd. das Schloss Châteauneuf-du-Pape bauen, der Weinbau wurde deutlich ausgedehnt.

Cornas, Foto: ©Vinaturel

Hinter Montelimar dann öffnet sich das Tal, die Bodenstrukturen ändern sich genau so wie das Klima. Rund um Orange finden sich Châteauneuf-du-Pape, Rasteau, Tavel, die Crus der Côtes du Rhône wie Gigondas, Vaqueras oder Visan. Das Gebiet geht über in die Departements Ardèche und Gard, Drôme und Vaucluse. Die Weine des Ventoux sind teils so nah am Stil der südlichen Rhône, die Kalkböden so ähnlich, dass ich sie gerne mit dazu nehmen möchte.

Grenache spielt in dieser Gegend eine wichtige Rolle, Carignan und Mourvèdre, natürlich immer noch Syrah, wenn auch in geringerem Maße, dazu kommen Clairette, Bourboulenc, Cinsault; Marsanne und Rousanne prägen die Weißweine. Sind an der Nordrhône nur zwei Rebsorten erlaubt findet man im Süden nicht weniger als 17 verschiedene Sorten, die die Cuvées sehr unterschiedlich prägen.

Süd-Rhône, Foto: ©Vinaturel

So vielfältig die Landschaft und ihre Weine, so vielfältig sind hoffentlich die Beiträge zur 44. Weinrallye, die am 30. April 2011 zwischen 00:01 und 23:59 stattfinden wird. Wer einen Artikel schreibt, gebe mir bitte eine kurze Info unter info(ät)originalverkorkt.de, er erscheint dann bei mir in der Übersicht.

Wer kein eigenes Blog betreibt oder ein Blog führt, das thematisch nicht zur Weinrallye passt ist jedoch ebenso herzlich eingeladen, einen Beitrag zu schreiben. Dieser wird dann als Gastbeitrag hier im Originalverkorkt-Blog veröffentlicht. Dazu benötige ich dann Text und Fotos, möglich in 590px Breite.

Karte: © Inter Rhône

Weitere Infos gibt es übrigens in der Weinrallye-Facebook-Gruppe.

Also, nutzt Ostern um zum Lamm eine schöne Flasche zu öffnen. Viel Spaß!

32 Kommentare

  1. Das letzet mal hat es nicht geklappt, obwohl du mir den Wein, über den ich schreiben wollte, höchstpersönlich in die Wohnung gebracht hast.

    Hoffen wir mal, dass es diesmal besser läuft – ich habe da schon ein Idee…

  2. Jawoll! Wenn Du erlaubst, werde ich zum ersten mal überhaupt mitmachen. Ist ja ein tolles Konzept, und ich habe als passiver Leser schon frühere Ausgaben mitverfolgt. Rayas 1995 ist schon besetzt? Na okay, dann muss ich mir wohl was anderes ausdenken 😉

  3. Oh, Rayas 1995 ist schon besetzt? Dann schreib’ doch was über 1990er Hermitage La Chapelle. 😉

  4. Sehr schöne Themen Idee – wenn wir es bis dahin schaffen unseren Blog aufzusetzen, machen wir da natürlich auch gerne mit.

    Schöne Grüße aus München.

  5. Pingback: Weinrallye #44 Rhone « Noch'n Wein Blog

  6. Pingback: Die Rhône - ein weites Feld, ein langer Fluss... |

  7. Pingback: Weinrallye 44: Die Rhône – der Fluß, der Wein, die Winzer « lamiacucina

  8. Pingback: Weinrallye Nr. 44: Die Rhône – der Fluß, der Wein, die Winzer | Kochschule Köln | Teamevents, Firmenfeiern, Kochkurse & Weinseminare in Köln

  9. Pingback: Weinrallye #44: Der „beste“ Wein der Welt kommt von der Rhône* « Drunkenmonday Wein Blog

  10. Pingback: Weinrallye 44: Die schwerwiegenden Folgen des Rhônewein-Genusses | Chez Matze

  11. Pingback: Weinrallye 44 – Die Rhône « Würtz-Wein

  12. Pingback: Weinrallye Nr. 44: Die Rhône – der Fluß, der Wein, die Winzer « Noch'n Wein Blog

  13. Pingback: Mas des Boislauzon | Winzerblog

  14. Eigentlich würde ich ja auch gerne mal mitmachen… wenn ich nicht so träge wäre was das Schreiben angeht 😉
    Vielleicht mache ich dann aber doch mal mit…
    Viel Spaß auf jeden Fall allen Teilnehmern!

  15. Pingback: WeinRallye - die hundertste Etappe! - Baccantus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.