Flickschusterei. Der Originalverkorkt-Podcast mit der Nummer 001

Nachdem ich nun seit längerer Zeit selbst sehr gerne Podcasts zu den unterschiedlichsten Themen höre, fand ich, es wäre an der Zeit, in diesem Blog mal etwas Neues zu wagen und selbst einen Podcast ins Leben zu rufen. Der Originalverkorkt Podcast über flüssige und überflüssige Eskapaden soll das aufgreifen, was im Untertitel des Blogs viel zu kurz kommt. Er soll abschweifen, er soll leicht sein und abwechslungsreich, wenn möglich amüsant und kurzweilig. Es wäre schön, wenn jene, die sich nur sporadisch oder in den Anfängen mit Wein beschäftigen, hier einen Einstieg finden, um Hemmschwellen und Berührungsängste abzubauen. Gleichzeitig hoffe ich, dass auch gestandene WeintrinkerInnen noch die ein oder andere neue Information, die ein oder andere neue Entdeckung finden werden.

Das Konzept ist denkbar einfach. Ich habe immer eine Person zu Gast oder ich bin selbst zu Gast. Wir machen ein paar Flaschen auf, probieren, reden über Weine, Weingüter, Methoden und so weiter und schweifen naturgemäß ab, was ich selber ja am kurzweiligsten finde. Es wird Folgen geben mit Weinmachern, Weinhändlern, Autoren, Bloggerkollegen und Freunden. Die Podcasts sind authentisch, sie werden nicht geschnitten und es wird häufiger vorkommen, dass ich Unsinn erzähle, weil ich auch nicht alles weiss. Möglicherweise werde ich die gröbsten Fehler später im Begleittext verbessern.

In der ersten Folge, der Null-Nummer, der Beta-Version probiere und spreche ich mit Holger Klein, versierten Podcast-Hörern nicht erst seit dem Start seines eigenen Podcasts WRINT ein Begriff sondern schon durch seine Co-Moderation von Not Safe for Work, einem der vielen ambitionierten Podcast-Projekte von Tim Pritlove. Wer mein Blog schon länger verfolgt, wird sich an einige Mixtouren erinnern, in denen wir – als Holger noch häufiger ins Rheinland kommen konnte – gerne ein paar Flaschen geöffnet haben. Holger Klein, der mir sehr geholfen hat, dieses Projekt zu ermöglichen, ist vor allem jemand, den ich als besten Freund bezeichne und daher freue ich mich besonders, dass wir die erste Nummer zusammen machen konnten.

Themen (später Shownotes)
Wir reden über spezielle Mikrofaser-Poliertücher, über den 2008er Champagner Saignée de Sorbée Extra Brut von Vouette & Sorbée, den 2003er Velico der Tenuta Le Velette aus Umbrien, den 1997er Meursault Les Tillets von Yves Boyer-Martenot, den 2006er Pinot Noir Mason der Tenuta Manincor und den leider verkorkten Barham Mendelsohn Pinot Noir 2006 aus dem Russian River Valley, vinifiziert von Jim Clendenen. Diesen Wein, gekauft bei Kössler & Ulbricht, werde ich mit Martin Kössler in einer späteren Sendung noch mal neu in Angriff nehmen.

Und jetzt: Viel Spaß!




Der Feed zum Podcast

Ach ja. Wer der Meinung ist, dass das ein schönes Projekt ist, darf natürlich gerne flattern.

Flattr this!

Kategorie

23 Kommentare

  1. Pingback: Neulich in der Flickschusterei at WRINT

  2. jfruecht

    Tolle Idee! Ich freue mich schon auf den Hörgenuss.
    Wird es den Podcast irgendwann auch in iTunes geben?

  3. Pingback: Blogflöte Stream – Ich mag ja Wein. Ich mag vor allem guten Rotwein. Nur bin ich halt keiner der diesem Genuss regelmäßig fröhnt. Der Christoph hat jetzt einen Podcast, einen Podcast über Wein!

  4. Christoph

    Ja, wird es in iTunes geben. Wenn die das Format frei geben. Angemeldet ist es.

  5. Pingback: Vorhersage Freitag, 23.03.2012 | die Hörsuppe

  6. Pingback: originalverkorkt: kein Gekröse! | die Hörsuppe

  7. Tilman Baumann

    Cool. Das könnte nach meinem Geschmack sein.

    Wann gibt es die Fologen auch als Feed? Würde es ohne nicht gerade Podcast nennen wollen…

  8. Nille O'Shea

    Freue mich schon darauf! Dieser Podcast fehlte gerade noch in meiner “Podline”. 🙂 Die Erweiterung des Blogs ist wunderbar und ein häufiger Holger Klein an deiner Seite wäre bestimmt amüsant. Ich freue mich aber auch auf neue erfrischende Gesprächspartner. Viel Spaß am Podcasten.

  9. Hola, tolle Idee dieser Podcast. Sowas habe ich schon lange gesucht um mein, noch nicht sehr fundiertes, Wein-Wissen zu vergrößern. Tolle erste Folge! Bin gespannt auf mehr! Un saludo. bodegabalear

  10. Sehr schön! Du hast eine tolle Stimme, sehr angenehm.
    Ich habe keinen blassen Schimmer von Wein, trotzdem hat mir dieser Podcast viel Spaß gemacht, und auch Lust, mal die ein oder andere Flasche zu kaufen und zu probieren.
    Hast du eine Händler Empfehlung für Frankfurt am Main?

    Insgesamt sehr entspannend, schönes Tempo, nicht zu hektisch und nicht zu langweilig. An den Stellen, an denen es mir zu professionell wurde, konnte ich auch ohne schlechtes Gewissen mal aufhören genau zuzuhören, was es insgesamt leichter und angenehmer macht, als bei Podcasts, denen ich angestrengt und genau folgen muss.
    Es hat mich nicht gestört, dass auch mal nicht gesprochen wurde. Solange der Ton nicht ganz abreißt, sondern ich hören kann wie jemand atmet, riecht, trinkt oder schmatzt, bleibe ich im Hörfluss und werde nicht heraus gerissen, also schweigt gerne länger, wenn ihr die Zeit braucht.

    Holgi ist sowieso immer super und es war deutlich zu hören, dass ihr euch mögt und Spaß an der Sache habt, dementsprechend gute Wahl fürs erste Mal.

    Ich bin gespannt auf die nächsten Folgen und Gäste.

    Bis dahin viele Grüße aus Frankfurt.

    Lars…

  11. Als ich in Frankfurt gewohnt habe, bin ich immer gerne zu diesem Weinladen am Merianplatz gegangen. Die haben nicht so brutal viel Auswahl, dass man erschlagen wird, haben immer einiges offen zum Probieren und sind auch hinreichend freundlich, so dass man sich nicht immer direkt erniedrigt fühlt, wenn man kein Weinsprech kann.

    Ausserdem ist um die Ecke auf der Berger der Käseladen! Man will schliesslich auch was essen 😀

  12. Lars, Danke für den ausführlichen Kommentar. Da ich gerade unterwegs bin nur kurz: K&M Gutsweine gibt es zwei mal in Frankfurt. Bernd Klingenbrunnm & Co. haben eine sehr schöne Auswahl.

  13. Bitte, bitte auf iTunes reinstellen

  14. Aja und könnte ich nochmal denn amen von den Wiener-Händler erfahren? Vielen dank im voraus 🙂

  15. Hallo Christoph, hallo Holgi,

    ich habe ein Problem, bei dem Ihr mir vielleicht helfen könnt. Ich bin immer mal wieder auf der Suche nach guten Weinen in der Preisklasse um die 5-10 Euro je Flasche – das ist immer ein schönes Geschenk, und ich war für die Auswahl und deren Dokumentation hier im Shop sehr dankbar. Leider war es im Dezember 2011 einige Tage, nachdem ich mir ein Herz fasste und erstmalig bestellt habe, schon zu spät, naja.

    Mein eigentliches Problem: ich kann selbst keinen Alkohol trinken, es ist für mich einfach widerlich. Vielleicht eine Allergie, ich hab das nie abprüfen lassen, es funktioniert einfach nicht. Wein jedoch ist mir grundsympathisch, allein, weil es für mich der Inbegriff des Alkohols als Genussmittel ist. Ich muss also nach anderen Kriterien auswählen. Bei mir ist das meist die Region – ich persönlich fahre gern in die Provence, die Gegend um den Mont Ventoux. Außerdem empfinde ich Rotwein einfach als sehr schön, dafür ist es ja auch eine dankbare Gegend. Und jetzt stehe ich meinetwegen im Cave La Romaine und kaufe Wein nach den wenigen Punkten, die ich so abarbeiten kann (schicke Flasche, AOC, mindestens 13% – hoffentlich schreibe ich keinen Blödsinn) – das klappt auch ganz gut.

    Ich kann aber nicht immer nach Vaison La Romaine fahren, wenn ich Wein verschenken will, leider. 😉 Auch ist die Krisenbox nicht zu jedem Anlass angemessen, wenngleich eigentlich bisher oft ein Treffer gewesen. Gibt es irgendwas, worauf ich achten kann, um auch im Netz einen guten Kauf zu machen? Irgendeinen Händler, der möglichst keinen hohen Durchsatz hat, der eventuell was dazu erzählen kann? Wie gesagt, ich habe leider keinerlei persönliche Präferenzen außer vielleicht der Region – ich liebe Wein, werde ihn aber leider nie trinken können.

    Oder könntet Ihr eine Art Anfängercheckliste empfehlen? Etwas, das jemanden wie mich befähigt, zumindest einen Totalreinfall zu vermeiden?

    Vielen Dank und beste Grüße!

  16. @letaledosis100

    Wo befindet sich den dein Flattr Button der fehlt hier eindeutig noch ; )

  17. Ok, vielen Dank. 🙂
    Ich schau mal bei den Läden vorbei und sitze zur nächsten Folge hoffentlich mit Wein und Käse in der Sonne am Main.

  18. silenz

    …..hab zwar erst ein halbes Stündchen angehört, freu mich aber schon riesig auf die restlichen 80 Minuten, große Klasse, auch wenn ich natürlich nicht unvoreingenommen bin!….

  19. Christoph

    @silenz: Das freut mich aber, dass es Dir auch gefällt bisher!
    .
    @letaledosis100: Also, bei mir ist der Flattr-Button vorhanden…
    .
    @FH: Muss ich morgen mal ausführlicher beantworten.
    .
    @Ido: Ist bei iTunes schon gelistet. Der Wiener Händler heißt Quendler.
    .
    @alle: Vielen Dank schon mal für die positiven Kommentare!

  20. Rainer

    Bin schon gespannt auf Folge 2!

    Ich hoffe, deine Amazon-Wunschliste war halbwegs aktuell, sonst hast du jetzt unnützen Elektro- und Plastik-Foo an der Backe…
    Tipp: mach’s wie Godfather Tim und setze in den Shownotes Amazon-Links auf Produkte. Die erwähnten Weingläser z.B. interessieren mich, finden kann ich sie jedoch leider nicht.

    Falls du geplant haben solltest, auch mal den einen oder anderen Winzer zu Gast zu haben: kurze Mail an mich.

  21. Hallo Rainer,

    Danke für den Kommentar. Und. ja, es sind schon verschiedene Folgen mit Winzern geplant. Undauch die Amazon-Liste ist aktuell. 🙂

    Die Shownotes muss ich erst mal richtig etablieren. Das folgt in Kürze. Die Gläser heissen “Gabriel-Glas”. Es gibt sie bei Gute Weine Lobenberg.

    viele Grüße,
    Christoph

  22. Wenn ich bereits morgens um 8 Uhr die Lust auf ein Glas Wein verspüren, habe ich entweder ein Alkoholproblem oder bin einfach vom Originalverkorkt-Podcast begeistert. Auf mich trifft die letztere Möglichkeit zu.
    Da auch ich ein unprofessioneller Weintrinker ohne Wein-Gedächtnis bin, dies aber mit Genuss, würde ich mich über andauernde Erklärungen zu Fachbegriffen und Verfahren freuen. Auf dass irgendwann auch bei mir etwas hängen bleibt.
    Ich werde meine monatlichen Rücklagen um die Kategorie “Wein” erweitern um zum richtigen Zeitpunkt zuschlagen zu können.
    (Shownotes mit Infos zum Wein wie Weingut, Geschmack/Aroma und Bezugsquelle, sowie Preislage wären toll)

    Also weiter so, freue mich auf kommende Sendungen, dann auch mit Weinen der günstigeren Art für Normalsterbliche 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *