Ein Glas Überflüssiges

Es gibt so viel anonymen Wein auf dem Markt, dass es immer wieder neuer Marketingideen bedarf, um das Zeuchs an den Mann oder die Frau zubringen. Da findet man Prosecco in Dosen oder Wein im Plastikglas mit Alufolienversiegelung. Und dann gibt es da noch oneglas (Trademark) Wine. Wein aus der 100ml-Tüte, servierfertig portioniert und stilistisch passend zum Aufreispack Gourmetessen für die Mikrowelle.

Auf der Website natürlich junges trendiges Publikum. Also genau jenes, was sich im Wesentlichen auch schon vom fertig abgepackten Essen ernährt, wie uns die Werbung das sonst auch suggeriert. Laut Websitefotos könnte es sein, dass dich deine Freundin, wenn Sie dir an die Wäsche will, vorher gefügig macht mit 100ml feinstem Sangiovese Toscana IGT 2010. Aber das wird sie nicht schaffen, denn der Wein schmeckt nicht. Beim ersten Schluck wird die romantische Stimmung genauso abrupt kippen, als würde die Barry-White-Platte im Hintergrund bei voller Lautstärke hüpfen.

Also fail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.