WRINT – Fla­schen 5 – Ost­erwei­ne

Hol­gi und ich hat­ten zur Ost­erwein-Aus­ga­be drei wirk­li­ch bemer­kens­wer­te Fla­schen auf dem Tisch. Zwar lie­gen sie preis­li­ch deut­li­ch über den son­st prä­sen­tier­ten Wei­nen, doch schließ­li­ch ist ja Ostern, und das ist ein guter Anlass, mal ein wenig tie­fer in die Tasche zu grei­fen. Die Wei­ne lie­gen mit € 13,- bis € 15,- auch noch in einem bezahl­ba­ren Bereich, bie­ten dafür aller­dings außer­or­dent­li­ch viel. Wir waren sehr begeis­tert von Dani­el Wag­ners Sie­fers­hei­mer Ries­ling vom Por­phyr 2011, den ich qua­li­ta­tiv auf dem Niveau so man­cher Gro­ßer Gewäch­se sehe, die ich die­ses Jahr pro­biert habe.  Peter Velichs 2011er Moric Blau­frän­ki­sch ist ein sen­sa­tio­nel­ler Rot­wein für sein Geld. Beein­druckt ist das Maß an Frucht, Fri­sche und Säu­re die­ses bur­gen­län­di­schen Wei­nes. Als drit­ten Wein hat­ten wir den Côtes du Rhô­ne Loi 2009 im Glas, der von der Domai­ne Sala­din stammt. Wer denkt, das wäre eine fet­te Bom­be von der Rhô­ne, sieht sich getäuscht. Schlank und fri­sch ist die­ser Wein, unkom­pli­ziert aber mit sehr viel Trink­ver­gnü­gen. Der dürf­te zum Oster­lamm viel Spaß machen.

Nor­ma­ler­wei­se stel­len wir im Pod­cast auch den Händ­ler vor. Das ist mir dies­mal kom­plett unter­ge­gan­gen, was mir echt mal pein­li­ch ist. Nicht nur hat­te Mar­tin Köss­ler uns die Wei­ne net­ter Wei­se zur Ver­fü­gung gestellt, er gehört ein­fach auch zu mei­nen liebs­ten Händ­lern in Deutsch­land, weil wir ähn­li­ch ticken und es gibt viel über sei­ne Phi­lo­so­phie und sei­nen Anspruch zu erzäh­len. Ent­spre­chend wer­de ich das im nächs­ten Pod­cast nach­ho­len.

Die Wei­ne gibt es in Mar­tin Köss­lers Wein­hal­le.

Den Pod­cast gibt es hier.

Flattr this!

3 Kommentare

  1. Pingback: WR164 Flaschen: Wein V (Getränke zu Ostern) at WRINT

  2. Hal­lö­chen,
    nach­dem ich ca 10 Jah­re kei­nen guten Wein mehr gekauft habe, bin ich durch Hol­gie’ und dein Pro­jekt wie­der geneigt das ein oder and­re edle Tröpf­chen zu pro­bie­ren.

    Die von euch getes­te­ten “Oster”-Weine wer­de ich dem­nächst mal mit Freun­den nach­tes­ten. Bin mal gespannt zu was für einem Ergeb­nis wir dann kom­men. Wenn ich dazu kom­me wer­de ich berich­ten.

    Ich freue mich schon auf die nächs­ten Fol­gen und bin gespannt was ihr uns dann so alles auf­tischt 🙂

    Grü­ße,
    Bli­ro

  3. Dan­ke. Ich hof­fe, es wird Dir wei­ter­hin Spaß machen. Gruß, Chris­to­ph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.