WRINT – Flaschen 6 – weiß und wenig Säure

Quasi als Abschluss des ersten Teils, wo es vor allem um deutsche Weißweine ging, will es der Zufall, dass alle drei Weine sehr gut zum klassischen Spargelrezept passen. Für mich heißt klassischer Spargel, dass es weißer Spargel ist und dass er von Kartoffeln, Butter und Schinken begleitet wird. Da bin ich ziemlich konservativ, so haben wir ihn immer gegessen. Dazu empfehlen wir den Heugumber von Ziereisen, den Lois von Loimer (ok, der kommt nicht aus Deutschland, aber er spricht deutsch) und den Handwerk Chardonnay von Sven Leiner. Alle drei Weine gibt es in der Weinhalle. Alles Weitere findet Ihr hier auf Wrint.

5 Kommentare

  1. Pingback: WR173 Flaschen: Wein VI | WRINT

  2. @hanswaldmann

    Sehr kurzweilig, vielen Dank!
    Weißt Du inzwischen einen guten Weinladen in Hamburg?

  3. Die Reblaus

    Servus Zusammen,
    Sehr gute Sendung.

    Bitte gestatten Sie mir 4 Anmerkungen:
    1. Beim “Grüner Veltliner” wird das V immer als W ausgesprochen; niemals ein “V”. Damit enttarnen sich Deutsche Gäste in Österreich.

    2. In Österreich gibt es Buschenschanken und Heurige (in Wien). An diesen Lokalen wird Wein ausgeschenk und es gibt einfache Speisen. Dies Form von Lokalen geht auf unseren Kaiser II (17. 8. 1784). Der Name Heugige: Heuriger, Wein der letzten Ernte, im weiteren Sinn auch Lokale, in denen der Heurige ausgeschenkt wird. Straussenschanken – oder so – gibt es nicht.

    3. Wein vom Loimer “Lois”: Da der hohe Preis angesprochen wurde. Es ist wahrscheinlich empfehlswert diese einfachen Weine von weniger bekannten Weingütern zu kaufen. Ein “fairer” Preis ist wahrscheinlich um die € 6-7. Diese einfachen Grünen Veltliner bekommen auch andere Winzer hin; die Lagenweinse von Loimer sind natürlich toll! Dase bekommen dann nicht alle hin – zumindest nicht in dieser Kontinuität.

    4. Lagerfähigkeit Grüner Veltliner: Die sehr hohe Lagerfähigkeit können Sie sehr einfach testen (zu sehr günstigen Preisen). Bei “Winzer Krems” sind Jahrgangsweise zu kaufen: http://www.winzerkrems.at/de/jahrgangsweine/1975-1984/
    Ein GV aus dem Jahr 1975 Kabinett kostet € 30. Absolut noch trinkbar; sehr interessanter Wein.

    Beste Grüße !

  4. Ja natürlich, Weltliner, argh, eigentlich weiß ich dass, aber sei’s drum. Die einfachen Veltliner muss mal hier aber auch erst mal von kleineren Weingütern bekommen, das ist ja recht schwierig, der Lois war schon ziemlich gelungen, ein, zwei Euro weniger dürfte er aber schon kosten. Und ja, die Lagerfähigkeit der Veltliner konnte ich auch schon erfahren, das ist teils große Klasse und gnadenlos unterschätzt.

  5. Ups, übersehen, sorry. Ehrlich gesagt, war ich hier in Hamburg überhaupt noch nicht in Sachen Wein unterwegs, nein. Ich kann noch nichts empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.