WRINT – Flaschen 8 – Deutscher Rotwein II

Es geht noch mal um deutschen Rotwein. Mit Spätburgunder bzw. Pinot hatten wir uns schon in der letzten Sendung eingehend beschäftigt, nun folgt, was in deutschen Landen schon lange beiheimatet ist, aber kaum jemand kennt. Schwarzriesling zum Beispiel, auch Müller-Rebe genannt, ist die drittwichtigste Rebsorte in der Champagne und mengenmäßig eine der am meisten angebauten Rotweinreben in Deutschland. Kennen tut sie kaum jemand, reinsortig ausgebaut wird sie auch nur von wenigen namhaften Winzern. Das Weingut Friedrich Becker aus der Pfalz aber hat den Schwarzriesling 2009 für 14 Monate ins Barrique gelegt und einen angenehmen Wein daraus gekeltert. Gefallen hat auch der würzig-fruchtige Lemberger vom Weingut Jürgen Ellwanger aus Württemberg, ein wenig durchgefallen dagegen ist der St. Laurent aus dem kleinen Pfälzer Weingut Landhaus Kronenberg. aber hört selbst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.