bottleclub – eine schöne Idee

Vor einigen Monaten hatte ich eine Mail in meinem Postkasten, die die neue Weinvertriebsform bottleclub angekündigt hat. Ich habe diese Mail erst einmal nicht weiter beachtet. Es gibt einfach so viele Leute aus dem Wein-, PR- und SEO-Bereich die ständig irgendetwas wollen, dass ich viele davon einfach vergesse.

bottleclub

Nun bin ich einige Male bei facebook über bottleclub gestolpert, habe mich an die Mail und den darin enthaltenen Gutscheincode erinnert und bin mal auf die Seite gegangen. Ich war positiv überrascht. Der Laden sieht angenehm entspannt aus, das Angebot ist übersichtlich aber gelungen. Da kennt sich jemand aus und bietet Weine an, die etwas abseits vom Mainstream stehen aber jetzt nicht zu sehr aus dem Rahmen fallen. Weingüter wie die von Birgit Braunstein oder Le Clos Perdus beispielsweise würde ich immer weiterempfehlen.

Was ich ebenfalls sehr gut finde, ist das besondere Konzept. Es gibt eine, wie gesagt, begrenzte Anzahl an angebotenen Weinen. Jeder dieser Weine kostet 9 Euro. Das Angebot ändert sich monatlich und monatlich bekommt man ein Paket. Wenn man sechs Flaschen nimmt, ist es versandkostenfrei, darunter sind es 5 Euro. Diese monatliche Lieferung kann man jederzeit aussetzen oder kündigen – mit sofortiger Wirkung. Man kann die Weine einfach so nehmen, wie sie zusammengestellt wurden oder man stellt sie individuell selbst zusammen. Jedenfalls bekommt man vorab eine Mail, die daran erinnert, dass sich nun Weine in der Box befinden.

Ich finde, das kann man mal machen. Hier geht es zum Shop: https://www.bottleclub.de/952388

Dies ist ein affiliate-Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekommt ihr eine Flasche der Bestellung umsonst und ich zwei. Das solltet ihr wissen. Aber wegen meiner zwei Flaschen empfehle ich Euch das nicht. Ich habe genügend Getränke zuhause. Ich empfehle es allen, die zumindest drei Flaschen im Monat probieren wollen, die sie noch nicht kennen und die sich in einem bestimmten Rahmen überraschen lassen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.