Wein für die Seele: Domaine Mosse Rouchefer 2, Chenin Blanc, Anjou 2010

mosse
Irgendwann hat René eine Wurst herausgeholt, die er von einem befreundeten Winzer aus dem Beaujolais geschenkt bekommen hatte. Man muss ja schließlich was im Magen haben, wenn man die ganze Palette der Domaine durchprobiert. Hier mit Alex Zülch.

Das ist einer dieser perfekten Sonntagsweine die man aufmacht, wenn man einfach mal die Seele baumeln lassen will. Vor allem, wenn dieser Sonntag im Advent liegt, denn dieser Chenin duftet und schmeckt wunderbar nach warmen Apfelkuchen mit Rosinen und Zimt. Dazu kommt diese für Chenin typische leicht mürbe, wächserne Note. Der Wein macht einfach viel Spaß, ist dicht, hat Länge und Trinkfluss, obwohl er üppig ist.

Zum ersten Mal habe ich ihn in diesem Jahr im Februar direkt bei den Mosse in der Domaine getrunken als wir mit opentrips unterwegs waren. Da traf es sich gut, dass Axel Zülch uns begleitet und übersetzt hat, denn der hat die Weine von Mosse im Programm. Diese Flasche hier aber habe ich von den weinrebellen zum Geschenk erhalten, die genau diesen Rouchefer auch gerade vorrätig haben. Zu Agnes und René Mosse, diesem herrlich sympathischen Schlitzohr werde ich später mal etwas ausführlicher schreiben. Jetzt werde ich einfach weiter trinken.

Bei den weinrebellen für € 15,95

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.