Joe Cools Empfehlung: 2010 Colet Navazos Reserva Extra Brut

Die zweite Empfehlung von Joe Cool kommt wieder von der Equipo Navazos. Die Jungs füllen nicht nur einige der ungewöhnlichsten und besten Sherry überhaupt – auch bei dem, was unter die Rubrik “Experimente” fällt, ist regelmäßig verdammt schöner Stoff dabei.

Colet_Navazos_2010-590x244

In diesem Fall ist es ein Cava, der mit Colet, einem der renommierten Häuser im Penèdes entstanden ist. Es ist ein Zwischenprodukt bei dem Ansinnen, später mal Schaumweine im Jerez, also im Sherry-Anbaugebiet mit der dort typischen Sorte Palomino Fino zu produzieren. Champagne und Sherry haben ja durchaus Gemeinsamkeiten. Unter anderem die, dass viele der Reben auf Kreidestein wachsen.

Dieser 2010er Colet Navazos Reserva Extra Brut aber ist ein reinsortiger Chardonnay, der im Penèdes, im Ursprungsgebiet des Cava angebaut wird. Das, was ihn mit Jerez verbindet ist die Tatsache, dass für die zweite Gärung Flòr – also jene Hefe, die einen Fino-Sherry im Fass vor der Oxydation schützt verwendet. Aßerdem als kleine Süßezugabe, die es braucht, damit die Hefe noch mal arbeiten kann, süßer Palo Cortado. Abgerundet wurde der Extra-Brut nach 40monatiger Lagerung mit einer geringen Dosage von 3 Gramm Palo Cortado. Es wird kein zusätzlicher Schwefel eingebracht.

Das Ergebnis ist beeindruckend. Der Colet Navazos schafft es aus dem Stand in die Ränge der besten und beeindruckendsten Cava, die ich bisher getrunken habe. Die Nase ist faszinierend komplex und duftig: Crème, Brioche, Autolyse-Noten, leicht gezuckertes und getrocknetes Steinobst, Reife, Orangenschale und gelber Apfel. Am Gaumen dann die Aromen aus der Kuchenbäckerei, wieder Steinobst, dazu eine große Frische und eine beeindruckende Länge. Der Cava ist jetzt auf dem Punkt und dürfte das noch für ein paar weitere Jahre sein.

Für € 29.90 hier ist das cooler Stoff, mit viel Charakter.

1 Kommentare

  1. Pingback: Rebsorten im Porträt: Chardonnay als Blanc de Blancs – originalverkorkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.