Joe Cools Empfehlung: Domaine des Tours rouge 2011, Vaucluse

Es gibt magische Weinmomente und das Öffnen einer Flasche Domaine desTours 2011 war mal wieder so ein Moment. Es ist nicht so, als hätte ich noch keine Weine von Emmanuel Reynaud (Château des Tour, Rayas) getrunken. Ich wusste also ein wenig, worauf ich mich einlassen würde und dass ich auch beim Vin de Pays de Vaucluse einen guten, vielleicht einen sehr guten Wein im Glas haben würde. Doch dass der 2011er so umwerfend schön ist, hatte ich nicht erwartet.

Der 2011er Domaine des Tours ist eine Cuvée aus rund 70 % Grenache, 25 % Cinsault und 5 % Syrah von teils vergleichsweise jungen Reben (1/3 ist ca. 15 bis 20 Jahre alt) und teils alten Reben (2/3 sind etwa 70 Jahre alt), die auf Kalk, Kiesel und Lehmböden wachsen. Reynaud erntet sie mit 20 hl/ha und baut sie im Stahltank aus.

Der Wein ist hell und leicht trüb, rot mit blutorangenen Reflexen. Er duftet nach einer Mischung aus Rhabarber, Blutorange, Grenadine, Rosenblüten, roter Johannisbeere und einer mit Luft immer stärker werdenden Note von Lakritz. Der Körper des vin de pays ist leicht doch es ist kein leichter Wein, er hat Tiefe. Der Wein ist intensiv aber keineswegs konzentriert, er hat rondeur, wie man es in Frankreich nennt. Der Domaine des Tours ist natürlich trocken, hat aber einen reifen, süßen Fruchtkern und wird mit Luft immer süßer während gleichzeitig die kräutrigen Noten stärker werden. Der Wein zieht mit nach oben, gibt mir Vitalität. Er hat einen ganz eigenen Charakter und ist in sich so harmonisch, dass ich es kaum fassen kann. Magisch eben. Und vor allem genau die Art von rotem Wein, die ich trinken mag.

Es gibt Weine die so ungewöhnlich sind, dass sie unbedingt von Joe Cool vorgestellt werden müssen. Diesen hat er bei Hawesko erworben, wo er statt für € 16.90 gerade für € 12.90 verkauft wird. Ein im positiven Sinne völlig verrückter Preis für die Qualität dieses Weines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.