Wein am Sonntag: Domaine Belluard Ayse »Mont Blanc« 2012, Zero Dosage, Savoie

Dominique Belluards Weine entstehen im Angesicht des Mont Blanc. Daher ist auch der Name dieses Schaumweins nicht verwunderlich. Das Terroir ist geprägt von diesem rund 30 Kilometer entfernten Berg am Rande der Haut Savoie. Belluard hat dort 1988 die familiäre Domäne übernommen, die damals noch ein typischer landwirtschaftlicher Mischbetrieb war. Im Laufe der Zeit hat er dies alles zugunsten der Weinproduktion umgestellt: Milchproduktion aufgegeben, Apfelbäume gerodet, Getreideanbau aufgegeben. Er ist, das kann man wohl so sagen, den lokalen Rebsorten Altesse, Mondeuse und vor allem der Gringet verfallen. Die gibt es noch auf insgesamt 20 Hektar, von denen »Dom« Belluard rund 10 bewirtschaftet. Sie wurde schon vor ihm lokal als Schaumweinsorte genutzt, aber er hat die Gringet-Schaumweinproduktio zur Meisterschaft gebracht und er hat gezeigt, dass man aus Gringet auch ausgezeichnete Stillweine machen kann.

Belluards Weine wachsen auf bröseligem Kalkstein, den die Gletscher über lange Zeit ins Tal befördert haben. Alle seine Stöcke sind einer selection massale entnommen und sind zwischen zehn und 60 Jahre alt. Der Gringet für den Mont Blanc 2012 Zero Dosage wächst auf 450 Meter Seehöhe auf besonders eisenhaltigem, lehmigen und teils kreidigem Kalkstein und wird biodynamisch bewirtschaftet. Der Gringet wird nach traditioneller Methode über drei Jahre sur lattes ausgebaut. Der Schaumwein hat übrigens in der 2017er Ausgabe des Guide Vert der Revue du Vin de France den Titel Coupe de coeur de l’année erhalten.

Das ist ein absolut charaktervoller Wein, der sich zu keinem Zeitpunkt qualitativ hinter hochwertigen Winzer-Champagnern verstecken muss. Er hat auch genau diese Art von Eigenständigkeit. Relativ dunkel in der Farbe, im Duft kreidig, floral mit viel hellem Agrumen und etwas Mirabelle, dazu Stein, Süßholz und Ingwer. Am Gaumen frisch, das Mousseux weder ultrafein noch grob, irgendwo dazwischen, definitiv jedoch sehr belebend, energetisch, wiederum steinig und mit Noten von Zitronenschalen. Ein toller Schaumwein.

Getrunken im Riedel Veritas Champagnerglas an einem warmen Sonntagmittag im Garten zum Brunch. Gekauft bei Alex Zülchs Vins Vivants für € 29,50. Da heißt es gerade: Warten auf den nächsten Jahrgang und das Warten überprücken mit den einfacheren Bulles von Belluard und den hervorragenden stillen Gringets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.