Schlagwort: Kamptal

Die Klassenersten der österreichischen Traditionsweingüter

Während die schreibende deutsche Weinzunft ganz im Zeichen des VDP-Adlers steht, genauer gesagt, im Bann der Großen Gewächse, werden in Österreich aktuell ähnlich schwere Kaliber präsentiert. Unser österreichischer Außenposten Branko… Weiterlesen

Hiedler, Pinot Blanc -Spiegel- 2006, Kamptal

Der Maximum aus gleichem Hause ist ja so eine wunderbare Opulenzbestie, von der ich gerne die eine oder andere Flasche im Keller hätte – für manchmal, für sehr seltene Gelegenheiten.… Weiterlesen

Langenloiser Dechant, 2002, Weingut Bründlmayer, Kamptal

Die Wurzeln des Weingutes von Willi und Edwige Bründlmayer in Langenlois im niederösterreichischen Kamptal reichen bis 1581 zurück. Es ist eines der größten und modernsten Weingüter Österreichs. 70 Hektar Rebflächen… Weiterlesen

Frisch eingetopft – der 2005er Chardonnay aus dem Hasel

Lange schon keinen Chardonnay mehr gekauft, fiel mir auf, als ich im Laden vor den Weinen von Johann Topf stand. Dabei habe ich nichts gegen Chardonnay, so grundsätzlich. Wenn es… Weiterlesen

Ach, der Spargel und der Wein, der Wein und der Spargel

Et is wieder so weit. Der Spargel sprießt und man kann die Erdbeeren förmlich wachsen hören. Frisch zubereitet und wild kombiniert, stand das gestern beim Siggi auf dem Tisch. Spargel,… Weiterlesen

Hiedler, Weissburgunder »Maximum« 2006, Kamptal, Österreich

Dieser Wein riecht verhalten nach reifer Honigmelone, so reif, dass einem schon dieses Klebstoffähnliche entgegenströmt. Dazu etwas, was ich entfernt als Artischocke wahrnehmen würde. Der Geschmack hat damit rein gar… Weiterlesen