WRINT Flaschen live im Sommer – Südtirol spezial in drei Sendungen

Nach einer kurzen Unterbrechung im Mai geht es endlich weiter mit dem Live-Podcast WRINT Flaschen, in dem Holger Klein und ich drei Weine trinken und darüber reden. Wir haben uns ja dazu entschlossen, mal eine ganze Italien-Reihe zu machen und hatten im April mit drei Lambrusco angefangen. Nun geht es weiter, indem wir vergleichsweise tief in den aktuellen Stand der Südtiroler Weinbaus eintauchen. Der hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt. Und so dehnen wir das Ganze mal über drei Sendungen aus:

Deshalb trinken wir am Donnerstag, den 9. August 2018 folgende Weißburgunder:


– Kellerei Tramin Pinot Bianco Alto Adige DOC 2017
– Kellerei St. Michael-Eppan »Schulthauser« Pinot Bianco Alto Adige DOC 2017
– Kellerei Nals Margreid »Sirmian« Südtiroler Pinot Bianco DOC 2016

Am Mittwoch, den 26. September ab 20.30h werden wir drei weitere Spezialitäten Südtirols probieren:

– Kellerei Tramin Gewürztraminer Alto Adige DOC 2017
– Kellerei St. Michael-Eppan “Lahn” Sauvignon Bianco Alto Adige DOC 2017
– Kellerei Terlan Terlaner Classico “125 anni” Alto Adige DOC 2017

Schließlich werden wir am Mittwoch, den 24. Oktober ab 20.30h drei Rotweine aus Südtirol probieren:

– Kellerei Tramin Kalterersee Classico Superiore Alto Adige DOC 2016
– Kellerei Terlan »Häuslerhof« St. Magdalener Alto Adige DOC 2016
– Weingut Manincor »Réserve del Conte« Vigneti delle Dolimiti IGT 2016

 

All diese Weine gibt es bei superiore.de. Ihr findet die Pakete auf dieser Seite und könnt sie einfach einzelnen oder alle drei in Euren Warenkorb packen. Die Pakete gibt es ermäßigt, und wenn man alle zusammen bestellt auch versandkostenfrei.

Wie immer gilt: Der Pod­cast ver­folgt kei­ne kom­merziellen Absich­ten. Ent­spre­chend haben wir kein­er­lei Vor­tei­le davon, ob Ihr bestellt oder nicht.

Ihr fin­det den Livestream zur Sen­dung – wenn es soweit ist – hier bei studio-link. Ihr könnt Euch auch im Chat beteili­gen (#klei­tung auf irc.freenode.net). Wer nicht weiß, was ein IRC-Chat ist und wie man sowas, kann das in der Wiki­pe­dia nach­schla­gen.

14 Kommentare

  1. Die beiden Weißwein-Pakete habe ich schon bestellt und freue mich d’rauf! Das Rotwein-Paket lasse ich mal aus, weil Vernatsch einfach nicht so meine Sorte ist, aber ich werde die Sendung nach Möglichkeit dennoch live verfolgen und dabei einen der Contes von Manincor aufmachen, die ich noch im Keller habe…

    Übrigens: wenn man nur die zwei Pakete bestellt, kommen 4,90 EUR Versandkosten d’rauf. Ist nicht schlimm, nur so als Info…

  2. Danke für die Info, das wusste ich nicht. Vernatsch ist im Sommer allerdings sehr schön. Leicht gekühlt, natürlich. 🙂

  3. Das freut mich. Übrigens macht mein Sohn bei Euch im Hause Prakikum – ab dem 25.6. Er wird vor allem bei Lars sitzen. Vielleicht treffen wir uns mal gemeinsam zum Mittag.

  4. Wein ist heute angekommen und ich bin sehr gespannt. 🙂 Höre Euren Podcast sehr gerne und habe jetzt das erste Mal ein Paket geordert. Mich reizt aktuell besonders, dass man mit den drei Paketen /Sendungen gleich einen Überblick über eine ganze Wein Region bekommen kann. Vielen Dank dafür!
    Könntet Ihr vielleicht vorher schon einmal kurz sagen, was für Speisen zu den Weinen grob passen würden?

    Beste Grüße

  5. Hallo Lars, das freut mich! in der ersten Sendung gibt es ja drei Weißburgunder. Die passen recht gut zu Quiche und Tarts mit Gemüse und Speck, Orangen-Fenchel-Salat ist eine Wahl, Lachstartar, Frühlingsrollen nicht zu scharf. Grundsätzlich also Gemüse der jetzigen Saison wie Erbsen, grüner Spargel etc. ganz frisch und knackig zubereitet. Bei Fleisch eher helles Fleisch, keine zu fetten Saucen, es sei denn der Weißburgunder wurde im Holz ausgebaut, aber die hier sind nur partiell im Holz ausgebaut.

  6. Wir müssen die Sendung leider auf Grund meiner Erkrankung verschieben. Sobald ich weiß, wann ich wieder Wein trinken darf, geben wir einen neuen Termin raus. 

  7. Schade, daß die Sendung gestern nicht stattfinden konnte! Leider habe ich vorher nicht nochmal hier reingeschaut, so haben wir von der Verschiebung erst Wind bekommen, als schon alle rund um die besorgten Südtiroler Köstlichkeiten saßen und der Stream einfach nicht losging. Nach kurzer Diskussion haben wir die Flaschen dann aber doch aufgemacht und es uns alleine gut gehen lassen. Ich werde dann den nachgeholten Podcast trocken anhören und eure Eindrücke mit meinen Notizen vergleichen…

    Gute Besserung!

  8. Das tut mir sehr leid. Wir hatten es hier, auf FB und Twitter kommuniziert. Mehr ist mir nicht eingefallen. Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit den Weinen. Danke für die Wünsche, bin auf dem Weg der Besserung.

  9. Da wir allesamt FB etc. abstinent sind, müssen wir mit sowas halt rechnen. Auf die Idee, aktiv selbst zu schauen, ob’s vielleicht ausfallen könnte, bin ich natürlich nicht gekommen. Ist aber nicht schlimm, wir hatten einen schönen Abend, die Weinauswahl war absolut passend, um das Thema “Südtiroler WB” zu repräsentieren. Manche Erkenntnisse haben sich bestätigt, ein paar neue kamen hinzu. Ich habe meine Eindrücke mal auf meinem Blögchen verewigt, aber besser nicht lesen, wenn man sich die Spannung nicht verderben will. Nur soviel: es empfiehlt sich, nicht alle Flaschen gleich zu leeren, sondern nach einem Tag nochmal nachzuverkosten..

  10. Ja, wäre ich auch gerne, FB-abstinent, nutze es aber noch für genau solche Ankündigungen. vielen Dank für die Einschätzung. Ich hoffe, es geht in Zukunft wie geplant weiter.

  11. Hallo! Tolle Sendungen, kann allerdings den Link zu den Weinpaketen nicht öffnen, es leitet immer wieder um zur Startseite.
    Letzte Woche am Kalterer See habe ich im “winecenter“ einige Flaschen von der Kellerei Kaltern gekauft. Ganz toll! Gibts Erfahrungen?

  12. Hallo, Danke sehr! Es gibt die Weinpakete nicht mehr. Sie wurden ab Mai diesen Jahres angeboten und mittlerweile sind sie ausverkauft, tut mir leid. Die Weine der Cantina Kaltern kenne ich tatsächlich bisher nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.