WRINT Flaschen live im Dezember – die Weihnachtssendung 2019

Weihnachten steht wieder vor der Tür und entsprechend haben wir uns ein weihnachtlich edles Paket zusammenschnüren lassen. Diesmal kommt es von Alex Zülch und Vins Vivants. Es geht also um Weine mit wenig Intervention, die aber genauso für ein weihnachtliches Erlebnis sorgen können wie Weine, die nicht unter das Label Vin Naturel fallen. Wir starten mit Champagner, trinken uns mit Chenin blanc um den Verstand und lassen die Sendung mit Trousseau ausklingen. Ist das ein Deal? Weiter unten schreibe ich Euch, was es dazu zu Essen geben könnte …

Wann findet die Sendung statt?
Am Mittwoch, den 18.12. 2019 um 20.30h trinken wir live:

  • Domaine Bourgeois-Diaz, Champagne 3 C
  • Domaine Bertin-Delatte, L’Echalier Chenin Blanc 2017
  • Domaine des Marnes Blanches, Trousseau 2018

Wann sollte man die Weine öffnen?
Den Champagner ruhig erst zur Sendung öffnen, die beiden anderen würde ich schon einen halben Tag früher öffnen oder beide zu Beginn der Sendung in je eine Karaffe schütten.

Was gibt’s zu Essen?
Zum nicht dosierten Champagner aus den drei typischen Rebsorten der Champagne würde ich einen Hartkäse wie Sbrinz oder Parmigiano Reggiano nehmen, der nicht zu lange gereift ist, ein bisschen Paté und Rilettes finde ich auch gut dazu. Ein bisschen was aus dem Meer, austern oder Jakobsmuscheln oder Krabben gehen natürlich immer.

Bei Chenin blanc passt recht viel: Flussfisch oder Lachs mit cremigen Saucen, Schwein mit Apfel-, Quitten- oder Birnenchutney oder östlichen, leicht scharfen Saucen. Geflügel, Kürbis, gerösteter Mais, Sehr gut funktionieren auch Salate, zum Beispiel mit Shrimps, Avocado, Eiern, Buttermilch- oder Zitronen-Dressing.

Der Trousseau ist ein sehr guter Begleiter zu Linsen. Als Wein des Jura würde ich ihn mal zu einer Jura-Variante des Coq au Vin empfehlen. Auch Fisch geht mit dem hellen Rotwein. Ebenso passt die Würze zu Wildgeflügel (Rebhuhn und Sellerie aus dem Ofen). Außerdem kann man es mit geräucherter Wurst und mit Morbier versuchen.

Wo gibt es die Weine zu erwerben?
Die Weine gibt es bei Vins Vivants für € 74,50 plus Versand (€ 7,50). Bestellbar sind sie hier (aber ohne Weihnachtsstern).

Wie immer gilt: Der Pod­cast ver­folgt kei­ne kom­merziellen Absich­ten. Ent­spre­chend haben wir kein­er­lei Vor­tei­le davon, ob Ihr bestellt oder nicht.

Wie kann man sich an der Sendung beteiligen?
Ihr fin­det den Livestream zur Sen­dung – wenn es soweit ist – hier bei studio-link. Ihr könnt Euch auch im Chat beteili­gen (#klei­tung auf irc freenode). Wer nicht weiß, was ein IRC-Chat ist und wie man sowas, kann das in der Wiki­pe­dia nach­schla­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.