WRINT Flaschen live im frühen April – Drei Chardonnays aus Rheinhessen

Vom Blauarsch über den Rosengarten bis zur Laurenzikapelle geht es in dieser Folge von WRINT Flaschen. Oder anders gesagt, es geht um Chardonnay in Rheinhessen, wo die Sorte mittlerweile eine gewissen Tradition hat. Diese wurde unter anderem von Karl-Hermann Milch und Axel Groh mit begründet, weshalb deren Reben mittlerweile mehr als 30 Jahre alt sind. Zum Urgestein der Rheinhessischen Weinszene gehört auch Lutz Eppard mit Riesling & Co., weshalb es endlich mal Zeit wurde, in virtuell mit in die Sendung zu holen.

Wann findet die Sendung statt?
Am Mittwoch, den 8.4.2020 um 20.30h trinken wir live:

– Weingut Milch, Chardonnay »Im Blauarsch« 2017
– Weingut Groh Chardonnay »Rosengarten« 2017
– Weingut Bischel Chardonnay »Reserve« 2017

Wann sollte man die Weine öffnen?
Wenn es geht, dann alle ein paar Stunden vor der Sendung öffnen und während des Verlaufs der Sendung nacheinander karaffieren.

Was gibt’s zu Essen?
Chardonnay passt zu sehr vielen Gerichten. Das beginnt bei Eggs Benedict und geht weiter bei Fisch, Meeresfrüchten und Geflügel in cremigen Saucen, aber auch mit Pilzen. Kalbfleisch funktioniert ebenso wie Steak Béarnaise, vegetarisch würde ich gegrillten Mais empfehlen oder im Ofen gerösteten Kürbis. Wenn man wenig Aufwand betrieben möchte, sei Käsegebäck empfohlen, Bruschetta mit Orange und Fenchel oder ein Frühlingsrisotto mit Spargel, Mairübchen und Zuckerschoten.

Wo gibt es die Weine zu erwerben?
Die Weine gibt es bei Riesling & Co. für € 49,90 zu erwerben. Bestellbar sind sie hier.

Wie immer gilt: Der Pod­cast ver­folgt kei­ne kom­merziellen Absich­ten. Ent­spre­chend haben wir kein­er­lei Vor­tei­le davon, ob Ihr bestellt oder nicht.

Wie kann man sich an der Sendung beteiligen?
Ihr fin­det den Livestream zur Sen­dung – wenn es soweit ist – hier bei studio-link. Wir versuchen pünktlich zu sein. Solltet Ihr noch nichts von uns hören, die Seite ab und zu mal refreshen, wenn es geht.

Ihr könnt Euch auch im Chat beteili­gen (#klei­tung auf irc freenode). Wer nicht weiß, was ein IRC-Chat ist und wie man sowas, kann das in der Wiki­pe­dia nach­schla­gen.

4 Kommentare

  1. Hallo Christoph,
    ich freue mich bereits sehr auf den heutigen Abend! Bei der Vorbereitung haben meine Frau und ich uns gefragt, wie wir das am besten mit dem Öffnen und der Kühlung der Weine machen. Stellen wir die geöffnet einfach wieder in den Kühlschrank? Einen kalten Keller haben wir leider nicht.

    Liebe Grüße und viel Spaß heute Abend! 🙂

  2. Canardo

    Wie immer sehr interessant.
    Zur Ehrenrettung Rheinhessens sei gesagt, dass heute sicherlich nicht die Benchmark der rheinhessischen Chardonnays zur Verkostung anstand.
    Das soll aber ausdrücklich keine Kritik sein. Es zeichnet Euch aus, dass Ihr nicht nur Bluechips auf die Agenda setzt. Das macht es gerade so spannend, hier mitzuhören!

  3. Nein, das ist natürlich richtig. Das hätte ich vielleicht noch mal klarer formulieren sollen. Mache ich beim nächsten mal. Aber die Weine erste Garde hätte auch den Kostenrahmen der Sendung gesprengt. Ich bin ja selber in Rheinhessen mit deutschem Wein sozialisiert worden und fühle mich da sehr zuhause …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.