OVP104 – Wein am Sonntag – Ochota Barrels, A Forest Pinot Noir 2018

[podlove-episode-web-player publisher="5921"]
Taras Ochota gehört für mich zu den ganz großen Weinmachern, wenn es um die Erneuerung des australischen Weinbaus geht. Bei ihm entstehen Weine mit minimaler Intervention, schlank, saftig, frisch, tonisch und doch voller Tiefe und Anmut. Das verbindet man gar nicht unbedingt mit Australien. Und doch gibt es die Weine dort. Dank Taras und Amber Ochota und einiger weiterer non-konform denkender Weinmacher. Ein Beispiel dafür ist der Ochota Barrels Pinot. Den Pinot noir gibt es bei den Wein am Limit für € 39,90. Den Artikel von Chris Losh im Decanter, mit dem ich zusammen bei Taras war, gibt es hier. Wie immer gilt: ich freue mich über Feedback genauso wie über eine Honorierung, siehe Spendenseite. Der Podcast ist hier über das Blog genauso zu hören wie über ein kostenloses Abonnement in der Podcast-Abteilung von iTunes und über Programme wie zum Beispiel Instacast.
[podlove-episode-web-player]

2 Kommentare

  1. Großartig! War froh bei Wein am Limit noch drei Flaschen bekommen zu haben, denn mittlerweile gibt‘s ihnen nicht mehr.
    Traf auf jeden Fall auch stimmungsmässig genau den Punkt. Gerade dieses Erdbeerige fand ich besonders.
    Ich hoffe das WAL bald noch mehr besorgen kann und ich dann auch in den Genuss vom Fugazi komme, zumal die zu meinen Jugendhelden gehörten.
    Vielen Dank für diese Empfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.