OVP119 – Wein am Sonntag – Domaine des Huards, Romo 2018

 

An der Loire gibt es noch viel mehr zu entdecken als Chenin, Sauvignon oder Melon. Grolleau zum Beispiel, Pineau d’Aunis oder – wie in diesem Fall – Romorantin. Diese Sorte hat exakt die gleichen Eltern wie Melon de Bourgogne, Gamay, Aligoté und Chardonnay. Sie kommt aber auf Grund einer Fäulnisnfälligkeit nur noch sehr selten vor. Es gibt aber so etwas wie ein kleines gallisches Dorf, das Widerstand leistet. Es heißt Cour-Cheverny, liegt im Loire-Gebiet in der Sologne und ihr Häuptling ist gewissermaßen Michel Gendrier mit seiner Domaine des Huards. Dessen Romo 2018 gibt’s heute in der Sendung.

Flasche Domaine des Huards Romo 2018

Den Romo 2017 (nicht 2018, wie ich ihn bespreche), gibt es bei Gute Weine Lobenberg für € 13,95.

Wie immer gilt: ich freue mich über Feedback genauso wie über eine Honorierung, siehe Spendenseite. Der Podcast ist hier über das Blog genauso zu hören wie über ein kostenloses Abonnement in der Podcast-Abteilung von iTunes und über Programme wie zum Beispiel Instacast.

2 Kommentare

  1. Jens Funke

    Hi Christoph!

    War 3x auf der Domaine. Klasse Weine und für die Qualität geradezu lächerlich günstig!

    Grüße Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.