Autoren

»Es sind nicht viele tüchtige und begabte Blogger, die dieselbe Zielgruppe ansprechen, wie es Weinbücher und Weinzeitschriften tun; einer von ihnen ist Christoph Raffelt. Auf Originalverkorkt.de postet er sehr umfangreiche Berichterstattung zum Thema Wein, die noch dazu unterhaltsam ist und keine Spur von Hochnäsigkeit hat. Kein Wunder, dass diese Rechnung aufgeht und er sich längst als bedeutender Experte etablieren konnte, mit einem größeren Markteinfluss, als es manche gedruckten Publikationen vorweisen können.«.

Stuart Pigott in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 15. Oktober 2017

 

Christoph Raffelt, der Herausgeber des Blogs, schreibt seit 2007 über Wein. Mittlerweile ist das Blog originalverkorkt.de mit mehr als 900 Artikeln zu einer festen Größe in der deutschsprachigen Weinwelt geworden. Neben der Bloggerei hat es ihm das Podcasten angetan. Zusammen mit seinem Freund Holger Klein gibt es alle vier bis fünf Wochen die Weinunterhaltungssendung WRINT Flaschen. Dazu erscheinen Originalverkorkt-Podcasts mit Persönlichkeiten aus der Weinwelt.

© Foto: Cordula Kropke, Hamburg

Neben dem Blog hat Christoph ab 2011 für einige Zeit Gastbeiträge in der faz.net verfasst, sowie zwischen 2011 und 2015 Weinkritiken in der effilee veröffentlicht. Von 2012 bis 2016 hat er den Online-Textbereich und das Weinmagazin bei hawesko.de betreut, arbeitet dort weiter freiberuflich und schreibt ebenso für den Fine-Wine-Bereich bei tesdorpf.de. Er war an der Entstehung des Falstaff Wein Guide Deutschland 2014-2016 beteiligt und schreibt seit 2014 Artikel für Gerolsteiner weinplaces.de sowie für die taz. Seit 2015 hat er Autor an mehreren Ausgaben des neu erschienenen Wein-Magazins Schluck mitgewirkt. Im März 2016 erschienen zwei Publikationen zum Thema Wein und Bier im moses-Verlag. Christoph war zwischenzeitlich Dozent der Deutschen Wein- und Sommelierschule Hamburg der IHK Koblenz. Seit Juli 2016 gibt es das Büro für Wein & Kommunikation. Dort bündelt er journalistische Arbeiten sowie Aufträge für Kunden aus dem Weinbereich. Seit 2016 entstehen außerdem Artikel für Publikationen des Meininger-Verlages; dazu gehören: Weinwirtschaft, Weinwelt, Weinreisen, Sommelier, Champagne-Magazin.

 

 

 

 

Stephan_Bauer_02Stephan Bauer und Christoph haben sich 2012 in Hamburg in einer gemeinsamen Weinrunde kenngelernt. Das Herz des Juristen schlägt unter anderem für Musik, den FC Sankt Pauli und nicht zuletzt für denn Wein in seinen vielen Facetten. Stephan äußert sich vor allem in der Facebook-Gruppe Hauptsache Wein, seit 2015 jedoch ebenso hier im Blog. Begonnen hat er mit den Themen Beaujolais und Loire, baut das Spektrum jedoch zunehmend und dankenswerterweise aus.

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Wein, die Zweite: Die Welt des Weines (TS006) | Transiente Sichten

Kommentare sind geschlossen.