Colombaia, Vigna Nuova Rosso Toscana IGT 2008, Toskana

Wenn ich momentan die Frage nach meiner liebsten Weinregion beantworten müsste würde ich wohl drei aufzählen. Hier in Deutschland bleibt es Rheinhessen. Das hat sich auch auf Großem-Gewächs-Niveau wieder bestätigt. Da gab es einige Weine auf höchstem Niveau die mir ungemein gut gefallen haben. Was ich immer noch weiter entdecke, ist die Champagne. Es ist faszinierend, wie vielschichtig diese Region ist.

Was bei mir gerade wieder neu in den Fokus rückt ist die Toskana. Ich werde nebenan im Shop in den nächsten Tag mal ein Toskana-Paket zusammenstellen; Wein für die Toskana-Fraktion gewissermaßen. Dabei werde ich hier parallel drei Weingüter vorstellen und mit Colombaia beginnen.

Colombaia ist das Weingut von Dante und Helena Lomazzi. Dante Lomazzi stammt aus einer alten Weinhändler-Familie die sich hauptsächlich mit dem Transport und Verkauf von Fassware einen Namen gemacht hat. Als der Vertrieb von Fassware allerdings immer mehr das Geschäft von großen Firmen wurde begann der Niedergang des vergleichsweise kleinen Handelshauses Lomazzi. Dantes Vater hat das Geschäft weiter zurück gefahren und wieder stärker selbst angebaut, auf sehr einfachem Niveau.

Dante hatte da eher einen anderen Entwurf. Er wollte Qualitätswein herstellen, klein aber fein. Das ist es, was er nun mit seiner Frau Helena umsetzt. Ein biologisch bewirtschafteter Weinberg wie ein großer Garten – gerade mal vier Hektar groß ist diese Garage-Winery, ganz in der Nähe von Colle di Val d’Elsa, bestockt mit Sangiovese, Colorino, Malvasia Nera, Canaiolo und etwas Trebbiano und Malvasia für den Weißen.

Der Wein von den jungen Sangiovese-Rebstöcken, der Vigna Nuova Rosso ist ein Ausdruck des Muschelkalk-Bodens, ein ganz frischer, mineralischer, fruchtbetonter Wein der deutlich nach Himbeeren und Kirschen riecht, mit einem Blättchen Minze und drei Blatt Veilchen dazu und darüber ein klein wenig gemahlener Pfeffer und ein wenig Vanillestaub. Er hat einen schön satten Fruchtgeschmack und eine gute Länge. Der Wein lag 12 Monaten in großen Fässern aus slawonischer Eiche und wurde spontan vergoren. Dieser Wein ist der einfache Wein des Gutes. Es ist ein richtig schöner Wein.

Die Weine gehören zum Angebot des Originalverkorkt-Shops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.