In Neuseeland – Teil 14: A Day Off (Von Marlborough nach Canterbury)

Header Neuseeland

Von Blenheim nach Kaikoura. Vorbei an kaum enden wollenden Sauvignon-Blanc-Plantagen, durch verdorrte Hügel, im Hintergrund die Berge, dann irgendwann auf der Küstenstraße, weiter unten auf den Felsen die Seehunde, ein Halt bei Nins Bin – einmal Crayfish, Bier und Zitrone bitte, eine halbe Stunde später dann an der Wale-Watching-Station, raus auf’s Meer. Der Kapitän hört einen Wal mit dem Sonar und es ist nur eine Frage der Zeit, bis er irgendwann zum Luftholen auftaucht.

A_Day_Off

Lohnt sich der Aufwand und das Warten auf dem Meer? Ja, spätestens wenn der Wal die große Fluke hebt, um abzutauchen ist das schon ein erhebender Moment. Außerdem gesellt sich kurze Zeit später eine Schule ziemlich verspielter Delphine zu uns, und begleitet uns zurück zum Hafen. Weiter mit der Eisenbahn.

IMG_5486

Drei Strecken befährt sie in Neuseeland. Eine auf der Nordinsel, dann von Pichton nach Christchurch, der Teil, den ich fahre und schließlich von Christchurch durch die Alpen bis Greymouth, was sicherlich der spektakulärste Teil ist. Doch schon die Tour bis Waipara, dem Ziel meiner Reise, großen Teils auf dem offenen Aussichtswagen verbracht, ist phantastisch.

In Neuseeland:

Teil 1: Auckland, Waiheke und die Bucht von Man O’ War

Teil 2: Einige erste Gedanken zum neuseeländischen Weinbau

Teil 3: In Hawke’s Bay

Teil 4: In Hawke’s Bay bei Craggy Range und Elephant Hill

Teil 5: In Hawke’s Bay bei Trinity Hill und Sileni

Teil 6: In Martinborough bei Ata Rangi

Teil 7: In Martinborough und Gladstone

Teil 8: In Nelson bei Woollaston und Neudorf

Teil 9: In Marlborough, bei Johanneshof, Greywacke, Dog Point

Teil 10: In Marlborough, über Sauvignon Blanc, einen Besuch bei Yealands und die Nachhaltigkeit

Teil 11: In Marlborough mit Framingham und Seresin

Teil 12: In Marlborough mit Huia, Hans Herzog, Fromm

Teil 13: In Marlborough mit Clos Henri, Te Whare Ra und Rockferry

Teil 14: A Day Off (Von Marlborough nach Canterbury)

Teil 15: In Canterbury, Pegasus Bay

Teil 16: In Canterbury, Black Estate, Pyramid Valley

Teil 17: In Central Otago, Rippon, Quarz Reef

Teil 18: In Central Otago, Burn Cottage und Felton Road

Teil 19: Ein Fazit

 

 

 

Die Reise erfolgte auf Einladung und wurde mit mir und nach meinen Wünschen hervorragend organisiert von: nzwine-2x

 

 

8 Kommentare

  1. Pingback: In Neuseeland – Teil 16: Canterbury, Black Estate, Pyramid Valley | originalverkorkt

  2. Pingback: In Neuseeland – Teil 17: Central Otago, Rippon und Quarz Reef | originalverkorkt

  3. Pingback: In Neuseeland – Teil 18: Central Otago, Burn Cottage und Felton Road | originalverkorkt

  4. Pingback: In Neuseeland – Teil 13: Marlborough, Clos Henri, Te Whare Ra, Rock Ferry | originalverkorkt

  5. Pingback: In Neuseeland – Teil 9: Marlborough, Im Johanneshof, bei Greywacke und Dog Point | originalverkorkt

  6. Pingback: In Neuseeland – Teil 5: Trinity Hill und Sileni | originalverkorkt

  7. Pingback: In Neuseeland – Teil 3: Hawke’s Bay | originalverkorkt

  8. Pingback: In Neuseeland – Teil 19: Ein Fazit | originalverkorkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.